Von wegen große Köder

Dass Hechte nicht immer auf große Köder beißen, habe ich an jenem Tag beobachten können.

 

Ursprünglich wollte ich mit einem relativ großen Rotauge als Köderfisch auf Hecht angeln. Als ich mich nach knapp 3 Stunden vergebens im kalten, nebligen und nassen Wetter langsam nach ''Aktion'' sehnte, kam ich zu dem Entschluss, einfach mal das feine Geschirr auszupacken und mit dem Dropshot-Rig ein paar Barsche zu zuppeln
Schon nach dem dritten Auswurf vor die Steganlage, bog sich meine Spinnrute. Allerdings ohne großen Widerstand.
 

Hänger ?!
 

Nein, denn schon im selben Augenblick wo ich um meine Montage bangte, fing das Wasser an zu kochen und das Spektakel begann.
 

Das dort am anderen Ende der Schnur kein Barsch hing war mir bereits klar. Nach guten 5 Minuten und etlichen Fluchten konnte ich den wunderschönen Esox von knapp 80 cm das erstemal sehen. Die 2cm große Dropshot-Tube (ohne Stahlvorfach) hing ganz knapp unter der Oberlippe des Fisches. Als mein Kollege mit dem Kescher herbeieilte und der Fisch plötzlich eine neue Flucht inmitten eines kleinen Schilffeldes antrat, hatte ich die Büchs schon fast voll.
 

Letzendlich bekam ich ihn doch noch umgelenkt und er ergab sich wohl aber übel seinem Schicksal.
Gekonnt gekeschert und fürsorglich behandelt wurde noch ein nettes Foto gemacht, bevor mir der Bursche aus Versehen aus den Händen zurück ins Wasser rutschte ... ich bin aber auch ein Töffel!

Etwas Später am Tag, als das Wetter schöner wurde und sich der Nebel auflöste, konnte ich noch einen schönen 32er Stachelritter landen und mein Tag war gerettet.

knapp 80 cm großer Hecht
32 cm großer Flussbarsch
Das ist die 2cm ''große'' Tube die die beiden Räuber zum Biss überreden konnte.

Angelshops

Besucher

DruckversionDruckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© by Team Glorious Fisherz 2013