Dänemark 2016

Auch in diesem Jahr führte uns der Weg samt Ruten nach Dänemark. Genauer gesagt nach Tange bei Kongensbrö am Tange See, ca 30 Minuten nördlich von Silkeborg.

 

Wie auch in den Jahren zuvor, ein Topgewässer für Hecht. Allerdings ist das Angeln vom Boot aus die einzige Methode, um hier einigermaßen erfolgreich zu fischen. Im besten Fall verfügt man über ein motorisiertes Wassergefährt mit Echolot.

Der Tange See ist nämlich der größte Stausee in Dänemark. Mehr dazu im Gewässercheck ;-)

 

 

Wir besaßen hingegen nur ein Ruderboot, welches auch nur über ein funktionstüchtiges Ruder verfügte, da das zweite bei Ankunft zerbrochen im Bootshäuschen lag.

Nach diversen, zum Teil auch nicht mehr all zu freundlichen, Telefonaten mit der so genannten "Notfallhotline" des Ferienhausbetreibers, welche ohne Erfolg und der nötigen Lösung des Problemes blieben, fassten wir den Entschluss das Ruder selbst zu flicken. Das war zwar keine Meisterleistung meinerseits, aber es hielt und der Angelurlaub konnte beginnen.

 

Und trotz des geflickten Ruders, eines für diese Situation viel zu großen Sees und sehr sehr wechselhaften Wetters konnten wir eine schöne Zeit am Tange See verbingen und auch ein paar schöne Räuber zum Landgang überreden.

Und unter uns gesagt: Die ortskundigen Angler mit ihren Motorbooten, Echolooten und vier Ruten mit Sideplaner am Schleppen, haben auch nicht sonderlich viel mehr gefangen als wir :-D

Angelshops

Besucher

DruckversionDruckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© by Team Glorious Fisherz 2013